* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   28.12.16 12:31
    !S!WCRTESTTEXTAREA000003
   28.12.16 12:32
    !S!WCRTESTTEXTAREA000003
   28.12.16 12:33
    !S!WCRTESTTEXTAREA000003
   28.12.16 12:35
    !S!WCRTESTTEXTAREA000003
   12.01.17 10:20
    Liebe Jana, was für ei
   16.01.17 18:23
    Ich habe den Blog sehr g






Basketballfeld, Weihnachten, Zuwachs und Abschied

Hallo an alle und Sursday!!Nach einem spannenden Urlaub hat sich alles wieder ein wenig beruhigt, aber nichts desto trotz war diese Woche sehr viel los. Denn wir planten diese Woche endlich das Basketballspielfeld zu zementieren! Da die Regenezeit nun voraussichtlich wirklich zuende ist, können wir das jetzt endlich angehen. Gleich am Donnerstag wurden zwei Ladungen Sand und zwei Ladungen Kieselsteine geliefert, sodass wir in den nächsten Tagen anfangen konnten. Aber am Donnerstag war generell viel los. Zu Mittag hatten wir Besuch von der Regierung, die uns unterstützt und uns ein sehr gutes Curry mitbrachte, welches wir gemeinsam einnahmen. Dazu gab es Baguette und viele (sehr süße..) Getränke, die irgendwie total nach dem grünen, knisternden Teil vom Kaktuseis schmeckten (wenn ihr versteht was ich meine :'D). Nachmittags bereiteten wir uns mit Phalla auf unseren Skype Termin mit einer deutschen Schule vor, die uns in letzter Zeit sehr stark unterstützt hat. Diese hatten an diesem Tag ihre Weihnachtsfeier und wollten zu diesem Anlass mit uns skypen. Beide Seiten hatten ein paar Fragen vorbereitet, die dann gestellt wurden. Ich war sehr überrascht, dass die Fragen von der Schulseite auf Deutsch gestellt wurden, sodass Eva und ich spontan alles beantworten mussten, aber das hat dann auch irgendwie funktioniert... Drei unserer Kids kamen dann auch dazu ihre Frage zu stellen (auf Englisch natürlich) und Manet, Rachana und Pangna haben das aufgeregt aber sehr gut gemeistert! Da war man doch mal wieder sehr stolz auf unsere Schützlinge !!! Außerdem hat die BeeBob-Familie wieder Zuwachs bekommen!!! Seit Freitag hat ein kleiner Hundewelpe bei uns im Center sein zuhause gefunden. Wir holten den Kleinen morgens bei Phalla ab und brachten ihn per Moto nach Thala. Verglichen mit dem Transport der Katze letztes Mal, war klein Hundi super ruhig und entspannt auf der Fahrt. Im center wurde er natürlich überschwänglich begrüßt und wollte sofort von allen herumgetragen werden... Da es aber ein Schultag war, hatte er wenigstens am Nachmittag, als auch die Jungs in der Schule waren etwas Ruhe und Zeit sich einzuleben. Mittlerweile ist er gut im Kinderdorf angekommen, bekommt seinen Anteil vom Reis und tobt gerne mit den Kids durch den Center! Liebevoll haben sie ihm den Namen "Alok" gegeben Und dann war es auch schon Weihnachten, ein so besonderer Tag daheim, hier ein ganz normaler Tag. Beziehungsweise ein sehr arbeitsreicher Tag, denn heute stand Asphaltieren an! Nachdem am Abend zuvor schon die Kiesel auf dem Bereich zwischen den Häusern verteilt wurden, konnten wir an diesem Tag den Zement mit dem Sand mischen und dann zusammen mit Wasser darauf verteilen. Alle packten mit an (Es halfen noch zwei Freunde von Phalla, die sich gut damit auskannten) und nach einem ganzen Tag Sandschleppen und Zementmischen waren alle ziemlich kaputt. Wir verabschiedeten uns gegenhalb vier aus dem Center, da wir noch einiges für unseren Weihnachsabend vorbereiten mussten. Wir hatten nämlich William, Oli, Phalla und Thida (mit ihrem Sohn Mongkol) zu uns eingeladen und wollten Burger machen. Damit habe ich dann auch endlich mein versprechen an Thida eingelöst, wenigstens einmal während ich hier bin für sie zu kochen :P Jedenfalls mussten wir noch alles einkaufen und kochen, bevor es dann um 18:30 Uhr losgehen sollte. Haken an der Sache: Hier kann man kein Hackfleisch kaufen, man kauft also einen Brocken Fleisch Beef am Stück und muss es dann selber per Messer zu HAckfleisch verarbeiten... War echt sehr anstrengend... Aber letztendlich konnten wir mit einer selbstgemachten Zazikisoße, frischen Beeffrikadellen und Gemüse ein sehr gutes Weihnachtsessen auf den Tisch bringen. Ist zwar kein typisches Weihnachtsessen, aber es ist ja auch nicht wirklich ein typisches Weihnachten und so war es wirlich sehr schön zusammen. Phalla konnte leider nicht bleiben, der holte sich nur einen Burger ab, weil er noch zu einer Hochzeit eingeladen war :'D Typisch... :D William brachte noch eine ganze Ladung Khmer Backsüßigkeiten mit und im Endeffekt hatten wir einfach viel zu viel Essen. Die Backwaren wurden dann am Ende einfach auf alle zum Mitnehmen verteilt :P Am Sonntag war das Spielfeld dann fertig zementiert und trocken und es wurde das zweite Projekt, eine Rampe für Leak zum Essensbereich angegangen. Das funktionierte auch sehr gut und nachdem Alok zweimal seine Pfotenabdrücke im frischen Asphalt verewigt hatte mussten wir ihn leider über Lunch anbinden... Nachmittags stand dann noch ein Fußballspiel an, diesmal von Seyha und wir gingen natürlich wieder hin zum Anfeuern. Leider verlor seine Mannschaft aus Thala sehr hoch mit 1:6 aber das tat der Stimmung keinen Abbruch, sondern irgendwie waren immernoch alle sehr lustig drauf. So und dann kam auch schon der letzte Tag mit Eva, denn diese fuhr Dienstag morgen sehr früh nach Phnom Penh um dort ihre Brüder zu treffen und mit ihnen über Silvester etwas mehr von Kambodscha zu sehen. Den letzten Abend verbrachten wir auf unserer Terrasse zusammen mit zwei kambodschanischen Freunden, die wir über Phalla kennengelernt hatten. Wir dachten eigentlich wir würden was essen gehen, aber anscheinend nicht.. Die beiden brachten nur Bier mit und als Essen "cherng moan" (im Prinzip Hühnerfüße :'D, die isst man hier so gegrillt als Snack :'D) und geröstete Sojabohnen. Gut dass wir noch die Backwarenüberbleibsel von Weihnachten da hatten, denn sonst wären wir wohl nicht wirklich satt geworden :P Irgendwie ein typisch kambodschanischer Abend zum Abschluss von einer sehr schönen gemeinsamen Zeit mit Eva Gestern fuhr ich dann alleine ins Kinderdorf, mein wohl letzter "normaler" Tag dort, denn morgen wird schon der Rest der Dannenberge hier eintreffen. Diese sind übrigens gut in Phnom Penh angekommen und werden morgen per Minivan weiter nach Stung Treng reisen Ich freu mich schon ! Ganz ließe Grüße, Jana !
28.12.16 03:11
 
Letzte Einträge: Thai-Market, Khmer Hochzeit und Alltag, Fußball, Besuch und Regen, Die BeeBob - Bande auf Urlaub!, Dannenberge in Stung Treng, viel Action.... und Abschied :( :( :( , Dannenberge in Kambodscha Teil 2 - Siem Reap, Battambang und Phnom Penh


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung